Posterpräsentation von Daniel Dick auf der größten Konferenz zum Bewusstsein 2019: Science of Consciousness – Interlaken

Der bleibende Eindruck der größten wissenschaftlichen Konferenz zum Thema Bewusstsein im Jahr war: die Arbeit von Harald Atmaspacher, Embodiment Sessions, insbesondere von Donata Schöller, und Keynote von Mark Solms über die Bedeutung von Emotionen und Gefühlen im Zusammenhang mit dem Bewusstsein. Es gibt noch viel mehr zu erwähnen, das waren meiner Meinung nach neben vielen Gesprächen und Diskussionen in den Pausen und an den Abenden meine Highlights.

Ich habe die folgende Posterpräsentation mit dem Vorschlag einer „Mehrwertigen Perspektive der Verarbeitung von existenziellem Bewusstsein in Bezug auf Kybernetik und Systemwissenschaft“ gehalten. Es ist eine Synthese des Werkes von Peyn, Luhmann, Heinrichs, Bateson und Günther. Im Gespräch mit Heinrich darüber würde er einige Neudefinierungen vorschlagen, aber die Peyns waren ziemlich beeindruckt. Die Schritte sind nicht 100% deckungsgleich, sondern eine Möglichkeit, ein sich wiederholendes Muster zu sehen.

Like this article?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on email
Send by email
Share on whatsapp
Share on WhatsApp
Scroll to Top