Einen Paradgmenwechsel katalisieren – zusammen mit dem Lazlo Institute

Das ECR-Institut wurde eingeladen, einen Vortrag auf der Konferenz „Catalizing Paradigm Shift“ am Lazlo Institute in Bagni di Lucca, Italien, zu halten.

Das vorgestellte Thema war eine Synthese aus langen Diskussionen zwischen Marcus Schmieke, Prof. Johannes Heinrichs und Daniel Dick über die mehrwertige Logik von Gotthard Günther und die Grundlagen der Komplementarität einschließlich des Pauli-Jung-Dialogs.

Die zweiwertige Logik von falsch oder richtig, die das „Dritte“ ausschließt, gilt als altmodisch und nicht geeignet, das Bewusstsein auf einer formalisierten Ebene zu erklären, die auf philosophischer Präzision basiert. Ein dritter Wert wurde durch die Reflexion eingeführt. Der Dualismus von Subjekt und Objekt wird durch seine Interaktion erweitert. Gotthard Günthers teilt dies in drei Werte ein, die als Doppelte Reflexion, Reflexion und Irreflexibilität bezeichnet werden. Doppelte Reflexion entsteht durch Reflexion über die Reflexion, deren Charakteristik die Innerlichkeit und ihre zweitwertiger Ausdruck Subjektivität ist. Irreflexibilität erscheint als die unerreichbare und nicht reflektierbare Objektivität, deren Einbeziehung in eine Subjektivität durch den Reflexionsprozess möglich ist.

Marcus Schmieke stellte den Gedanken von Johannes Heinrichs und die Komplementarität des Geistes (Geist, der mit Görlitz als Protyposis, einer vorgegebenen und bedeutungslosen Informationsquelle, gemeint ist) und der Materie auf einer Achse sowie des Bewusstseins und des Unbewusstseins auf einer anderen Achse vor und entwickelte eine orthogonale Komplementarität mit verschiedenen Schnittmengen, die den Weg ebnet, Archetypen, Quanteneffekte, gemessene Informationen und die vier jungianischen psychologischen Typen kongruent zu erklären.

Die Präsentation wurde gut angenommen. Erwin Lazlo nannte es „einen fruchtbaren Ansatz“. Weitere Überlegungen sind im Gange, ebenso wie die Erstellung einer detaillierten Zusammenfassung, die im Knowledge-Bereich der Website zu finden sein wird.

Auch viele Verbindungen wurden aufgebaut. Zu erwähnen ist das Scientific and Medical Network mit Sitz in Großbritannien. Werfen Sie einen Blick auf ihre Arbeit und ihre Aktivitäten.

Like this article?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on email
Send by email
Share on whatsapp
Share on WhatsApp
Scroll to Top